CMS 3.0next generation content management

Von NULL 

auf 

WEBSITE 

in 

5 Minuten

Von NULL auf WEBSITE in 5 Minuten

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01.10.2022

Definitionen

Erbringer der Dienstleistung:

Highway Internet Dienstleistungen
DI. Rudolf Laber KG
Herbststraße 53/20
A-1160 Wien

im Folgenden kurz als Highway oder Auftragnehmer (AN) bezeichnet

Betreiber der Website

Organisation oder Person, für die oder in deren Verantwortung eine Website erstellt wird

im Folgenden als Betreiber bezeichnet

Agentur oder Dienstleister

Dienstleister, der gewerblich für andere Websites erstellt

im Folgenden als Agentur bezeichnet

Betreiber und Agenturen werden in diesem Vertrag gemeinsam als Auftraggeber (AG) angesprochen

Rechte und Pflichten

Betreiber

Der Betreiber erhält das Recht zur Nutzung unserer Server im Rahmen des Website-Hostings, die Lizenz zur uneingeschränkten Nutzung des CMS, sowie den Zugang zu allen entgeltlichen und unentgeltlichen Zusatzdienstleistungen.

Projekte mit einem erwartbar hohen Besucheraufkommen, überdurchschnittlichem Speicherbedarf oder Transfervolumen müssen mit Highway abgestimmt werden, um rechtzeitig auf den Mehrbedarf vorbereitet zu sein und eine Überlastung der Kapazitäten zu verhindern.

Für die Einhaltung der Rechte Dritter, im Besonderen, aber nicht eingeschränkt auf

  • Urheberrechte bei Bildern, Texten, Videos, Schriften, etc.
  • Persönlichkeitsrechte
  • Markenrechte
  • sonstige geschützte Rechte

ist der Betreiber verantwortlich. Dies gilt auch für Materialien, die uns im Rahmen von Erstellungsdienstleistungen zur Verfügung gestellt werden.

Weiters verpflichtet sich der Betreiber zur Einhaltung sämtlicher gesetzlichen Bestimmungen, betreffend der Website.

Agentur

Agenturen können mit ihrem Zugang Websites für deren Kunden einrichten und diese mit einem zentralen Passwort warten.

Regelmäßige Kosten (monatliche Serverkosten, Domains, …) können wahlweise an den Endkunden delegiert oder über die Agentur verrechnet werden.

Werden die Kosten an den Betreiber delegiert, dann schließt der Betreiber einen gesonderten Vertrag mit Highway ab.

Werden die Kosten über die Agentur verrechnet, ist diese berechtigt, die Serverkosten mit oder ohne Aufschlag und in Bündelung mit eigenen Wartungsleistungen an deren Kunden weiter zu verrechnen. In dem Fall haftet die Agentur für das Zahlungsrisiko und die Einhaltung der Betreiberpflichten

Eigene Dienstleistungen können in der CMS-Galerie anderen Nutzern von CMS 3.0 angeboten werden, vorausgesetzt, es können ausreichende Kenntnisse des Systems nachgewiesen werden, um die Leistungen ordnungsgemäß zu erfüllen. Die Entscheidung darüber, ob eine Dienstleistung in der Galerie angezeigt wird, liegt im alleinigen Ermessen von Highway.

Innerhalb einer Agentur können mehrere Mitarbeiter mit Wartungsrechten ausgestattet und gemeinsam verwaltet werden.

Highway

Highway stellt die für den Betrieb der Websites seiner Kunden benötigte Infrastruktur zur Verfügung und unternimmt die notwendigen Maßnahmen zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs. Dazu gehört auch eine regelmäßige Datensicherung, um ggf. rasch wieder einen reibungslosen Betrieb gewährleisten zu können.

Mitarbeiter von Highway verfügen sowohl über lesenden als auch ändernden Zugriff auf alle Daten der Websites seiner Kunden.

Highway ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Dienste Dritter zu bedienen

Highway beansprucht keinerlei Rechte an den Inhalten der Websites seiner Kunden

Referenzen, Screenshots und Zitate der Kundenwebs können ohne vorherige Zustimmung für unsere eigene Werbung verwenden werden, die implizite Zustimmung kann aber seitens des Betreibers jederzeit zurückgezogen werden

Allgemeine Rechte und Pflichten

Jeder Mitarbeiter einer Agentur oder eines Betreibers benötigt einen eigenen Zugang

Der Zugang zu manchen Diensten erfolgt aufgrund des Benutzernamens und Passworts. Es ist nicht gestattet, diese Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben.

Für Käufe oder missbräuchliche Aktivitäten anderer, die aufgrund der Weitergabe der Zugangsdaten getätigt werden, haftet der Besitzer des Kundenkontos.

Durch uns oder über die CMS 3.0-Website an Partner vermittelte Kunden sind mit CMS 3.0 umzusetzen 

Missbräuchliche Verwendung

Die Verantwortung über die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und Verbote liegt beim Betreiber

Die Verbreitung anstößiger, Gewalt verherrlichender, extremistischer oder verbotener Inhalte auf den Servern von Highway ist verboten.

Die Weitergabe technischer Details, die nicht in der allgemein zugänglichen Benutzerdokumentation beschrieben sind, ist strikt verboten, egal, auf welchem Wege diese erhalten wurden. Dies umfasst jegliche Form des Reverse Engineering ebenso, wie die Weitergabe von zum System gehörendem Programmcode.

Die Manipulation oder das Auslesen von Daten der Websites anderer Nutzer, die auf unseren Servern gehostet sind, durch Ausnutzung möglicher Systemfehler oder mithilfe erratener oder ausspionierter Zugangsdaten, ist strikt untersagt und schon das Bekanntwerden des Versuchs führt zu einem Ausschluss von unseren Diensten und möglichen zivilrechtlichen Konsequenzen.

Weiters sind Handlungen zu unterlassen, die dem Ruf des Unternehmens Highway, des Produkts CMS 3.0 oder anderer mit Highway verbundenen Plattformen und Produkten schaden.

Es nicht zulässig, durch technische oder sonstige Maßnahmen, den reibungslosen Betrieb der CMS 3.0 Infrastruktur willentlich zu stören. 

Externe Dienste

Amazon AWS, Google-Dienste

Fonts, eingebundene js-, und css-Dateien

Es gelten die jeweiligen AGBs des jeweiligen Drittanbieters 

Kostenpflichtige Services

Servermiete

Die Servermiete deckt die laufenden Kosten für den Betrieb einer Website ab.

Darin inkludiert:

  • Nutzungslizenz des CMS 3.0
  • sämtliche Versionsupdates
  • Hosting mit Loadbalancing und Autoscale
  • unlimitierter Speicher (fair use *)
  • unlimitierter Datentransfer (fair use *)
  • tägliche Datensicherung

* fair use: der Verbrauch von Speicherplatz und Datentransfer wird bei üblicher Nutzung nicht verrechnet. Zum Schutz vor Überlastung gemeinsam genutzter Ressourcen gilt jedoch folgende Einschränkung: überschreitet die Summe aus Datentransfer und verwendetem Speicherplatz das Fair Use-Kontingent von 100GB pro Monat, dann kann für die überschrittene Menge ein Aufpreis verrechnet werden. Dessen Höhe bemisst sich gemäß der Preisliste.

Https-Zertifikate sind standardmäßig nicht inkludiert und können gegen Aufpreis erworben werden.

Installierbare Komponenten in der CMS-Galerie

Für die meisten installierbaren Komponenten in der CMS-Galerie wird kein Entgelt verlangt. Diese Komponenten können in der Form, wie sie sind, verwendet und individuell angepasst werden, Inkludieren aber keine Anpassungs- bzw Supportleistungen seitens Highway. Werden Anpassungen benötigt, dann werden diese, wie unter Punkt "Supportleistungen" beschrieben, zu den aktuell gültigen Sätzen verrechnet.

Kostenpflichtige Komponenten enthalten Anpassungen bis zu einem Ausmaß, welches sich durch Anwendung des aktuell gültigen Stundensatzes gemäß Preisliste aus dem Komponentenpreis ergibt.

Im Rahmen einer Agenturpauschale können auch kostenpflichtige Komponenten frei verwenden, allerdings sind in dem Fall Anpassungsleistungen nicht inkludiert, sondern werden bei Bedarf nach Aufwand verrechnet.

Dienstleistungen

Dienstleistungen rund um die Erstellung und den Betrieb einer Website werden individuell auf Basis der vom AG bereitgestellten Information und dessen daraus abgeleiteten Bedarf angeboten und verrechnet

Supportleistungen

Supportleistungen werden mit Hilfe von Supporttickets abgerechnet. Ein Supportticket berechtigt zu Hilfeleistungen im Ausmaß bis zu einer halben Stunde. Nimmt die Hilfeleistung mehr als eine halbe Stunde in Anspruch, können mehrere Tickets erforderlich werden. In dem Fall erfolgt die Berechnung pro angefangene halbe Stunde.

Agenturpauschale

Die in der Agenturpauschale enthaltene Projektbegleitung mit unbegrenzt Fragen zum System beinhaltet Anfragen zur Funktionsweise des Systems, Fragen zu Komponenten und Konfigurationen und allgemeine Fragen zu Javascript und Css. Diese Projektbegleitung wird auf Fair-Use Basis zur Verfügung gestellt. Für Anfragen, die sich nicht innerhalb von 10 Minuten beantworten lassen oder die in Summe mehr als 4 Stunden pro Monat in Anspruch nehmen, kann nach vorheriger Ankündigung die Verwendung eines zahlungspflichtigen Supporttickets erforderlich werden.

Pauschale für Designumsetzung

Die Umsetzung eines Designrahmens, das ist der auf allen Seiten gleichbleibende Teil eines Webdesigns wird unter folgenden Voraussetzungen pauschal angeboten.

Das Design wird uns in Form einer Bild- oder Pdf-Datei in einem der Formate pdf, gif, png, jpg oder tif zur Verfügung gestellt und wird von uns unter Berücksichtigung der üblichen technischen Standards, wie Responsiveness, also Anpassung an verschieden große Endgeräte (Handy, Tablett, …), so detailgetreu, als mit vertretbarem technischen Aufwand möglich, umgesetzt. Kleine technisch bedingte Abweichungen behalten wir uns vor.

Verbal oder bildlich beschriebene Zusatzbedingungen oder mehrfache Designvarianten können den Aufwand erhöhen und nach vorheriger Ankündigung zusätzliche Kosten verursachen.

Die barrierefreie Ausgestaltung einer Website im Sinne des Bundesgesetzes über die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz – BGStG) ist mit erhöhtem Aufwand verbunden und nicht automatisch im Angebot enthalten. Eine solche wird bei Bedarf zusätzlich angeboten oder nach tatsächlich erfolgtem Aufwand verrechnet.

Leistungen Dritter

Für bestimmte Produkte bedient sich Highway der Leistungen Dritter. Je nach Art der Dienstleistung erfolgt die Verrechnung entweder über Highway oder in direkter Verrechnung mit dem Drittanbieter. Für solche Produkte gelten zusätzlich die Geschäftsbedingungen des Drittanbieters.

Einmal-Zahlungen

Einmal-Zahlungen für in der CMS -Galerie erhältliche Komponenten oder Dienstleistungen werden auf elektronischem Weg im Voraus bezahlt. Individuell angebotene Erstellungsdienstleistungen werden gemäß den im Angebot beschriebenen oder individuell vereinbarten Zahlungsbedingungen verrechnet.

Wiederkehrende Zahlungen

Manche Dienstleistungen werden in Form von monatlichen oder jährlichen Abonnements angeboten. Diese werden im Voraus bezahlt. Alle Abos können jederzeit per Ende der Abrechnungsperiode gekündigt werden. Bereits bezahlte Abogebühren werden nicht zurückerstattet. Es wird vereinbart, dass wiederkehrende Gebühren im Einzugsverfahren eingehoben werden können.

Wertsicherung

Die in unserer Preisliste angeführten Preise sind nach dem Verbraucherpreisindex wertgesichert und werden bei einer Preissteigerung von mehr als 20% gegenüber dem VPI 01/2022 analog angepasst.

Zum Zeitpunkt der Wertanpassung noch nicht verbrauchte Tickets werden in ihrer Anzahl an die veränderten Preise angepasst.

Haftungseinschränkungen

Highway unternimmt alles in seinen Möglichkeiten stehende, um CMS 3.0 robust, am aktuellen Stand der Technik und fehlerfrei zu halten. Dennoch kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass bis dato unentdeckte Mängel auftreten.

Unsere Dienste werden ohne Gewähr auf die Funktionstüchtigkeit, Qualität, Zuverlässigkeit, Kompatibilität mit aktuellen und zukünftigen Browserversionen angeboten.

Sofern sich keine Haftung aus gesetzlichen Bestimmungen ergibt, übernimmt Highway keine Haftung für Schäden infolge von 

  • Serverausfällen
  • Softwarefehler
  • Bedienungsfehler
  • für Leistungen von Drittanbietern
  • Cyberangriffe
  • Urheberrechtsansprüche Dritter für Materialien, die uns zum Einbau zur Verfügung gestellt werden
  • Beratungsfehlern oder -Mängeln, insbesondere im Falle von Abmahnungen

Der Auftragnehmer haftet dem Auftraggeber für von ihm nachweislich verschuldete Schäden nur im Falle groben Verschuldens. Dies gilt sinngemäß auch für Schäden, die auf vom Auftragnehmer beigezogene Dritte zurückgehen.

Die Haftung für mittelbare Schäden - wie beispielsweise entgangenen Gewinn, Kosten die mit einer Betriebsunterbrechung verbunden sind, Datenverluste oder Ansprüche Dritter - wird ausdrücklich ausgeschlossen. 

Schadensersatzansprüche verjähren nach den gesetzlichen Vorschriften, jedoch spätestens mit Ablauf eines Jahres ab Kenntnis des Schadens und des Schädigers.

Sofern der Auftragnehmer das Werk unter Zuhilfenahme Dritter erbringt und in diesem Zusammenhang Gewährleistungs- und/oder Haftungsansprüche gegenüber diesen Dritten entstehen, tritt der Auftragnehmer diese Ansprüche an den Auftraggeber ab.

Ist die Datensicherung ausdrücklich als Leistung vereinbart, so ist die Haftung für den Verlust von Daten abweichend von Punkt 8.2 nicht ausgeschlossen, jedoch für die Wiederherstellung der Daten begrenzt bis maximal EUR 10 % der Auftragssumme je Schadensfall, maximal jedoch EUR 15.000,-. Weitergehende als die in diesem Vertrag genannten Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche des AG -gleich aus welchem Rechtsgrund- sind ausgeschlossen.

Kündigung

Der Vertrag wird durch Inanspruchnahme unserer Dienste auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann gemäß den nachfolgend angeführten Bedingungen von beiden Seiten beendet werden:

Seitens des Betreibers:

Der Betreiber einer Website kann diese jederzeit ohne Frist per Ende der Zahlungsperiode kündigen. Bereits bezahlte Servermieten werden nicht zurückerstattet. Bis dahin aufgelaufene Kosten bleiben bestehen und sind noch zu begleichen.

Seitens der Agentur:

Agenturen können die Zusammenarbeit jederzeit ohne Frist kündigen. Die Servergebühren der von der Agentur betreuten Kunden, sofern deren Servermieten über die Agentur abgerechnet wurden, werden ab dem Zeitpunkt direkt von Highway an den Betreiber fakturiert. Dazu wird Highway das Recht eingeräumt, diese Kunden zu kontaktieren und das Hosting, sowie eigene Dienstleistungen anzubieten.

außerordentliche Kündigung seitens Highway:

  • bei anhaltendem Zahlungsverzug
    Handelt es sich beim säumigen Kunden um eine Agentur, über die bis dahin die monatlichen Servermieten der Endkunden direkt abgerechnet wurden, werden ab dem Zeitpunkt der wirksamen Kündigung die Servermieten dem Endkunden in Rechnung gestellt. Offene Forderungen an die Agentur bis zu diesem Zeitpunkt bleiben bestehen und können mit gerichtlicher Hilfe eingebracht werden
  • für den Fall, dass gegen den Vertragspartner ein  Konkurs- oder sonstiges Insolvenzverfahren beantragt, eröffnet oder mangels Masse abgelehnt wird
  • bei rufschädigendem Verhalten gegenüber Highway oder deren Produkten und Dienstleistungen
  • bei groben Verletzungen gegen den gegenständlichen Vertrag,
    insbesondere bei rufschädigenden, anstößigen, Gewalt verherrlichenden, extremistischen oder verbotenen Inhalten der durch CMS 3.0 gehosteten Websites
  • Highway ist überdies berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund vorzeitig zu kündigen, wenn sich wesentliche Parameter der Leistungserbringung geändert haben und aus diesem Grund die Fortführung der Leistungen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr zugemutet werden kann. 

Allgemeines

Vertragsänderungen werden auf der Homepage veröffentlicht und gelten automatisch, wenn nicht innerhalb von 4 Wochen widersprochen wird. Es obliegt der Verantwortung des Einzelnen, sich regelmäßig über Änderungen zu informieren. Als zusätzlicher Service wird eine Mailingliste eingerichtet, über die angemeldete User von Änderungen automatisch informiert werden. Da die Zustellbarkeit der Mails nicht in unserem Einflussbereich liegt, kann der Nicht-Erhalt der Verständigung die Wirksamkeit der Vertragsänderung nicht verhindern oder verzögern.

Vorbehaltlich anders lautender gesetzlicher Rechtslage können Streitfälle nur auf individueller Basis behandelt werden. Auf die Teilnahme an Sammelklagen oder anderen kollektiven Klageformen wird verzichtet.

Der AG wird während der Laufzeit des Vertrages und bis zum Ablauf eines Jahres nach Vertragsende vom AN zur Erbringung der Dienstleistungen eingesetzte Mitarbeiter weder selbst noch über Dritte abwerben. Der AG verpflichtet sich, für jeden Fall des Zuwiderhandelns an den AN eine Vertragsstrafe in der Höhe des zwölffachen Bruttomonatsgehalts, das der betreffende Mitarbeiter zuletzt vom AN bezogen hat, mindestens jedoch das Kollektivvertragsgehalt eines Angestellten von Unternehmen im Bereich Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik in der Erfahrungsstufe für spezielle Tätigkeiten (ST2).

Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für die Aufhebung dieses Formerfordernisses.

Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ungültig, so sind die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die ungültig gewordenen Klauseln werden durch solche ersetzt, die den wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommen.

Die bis 30.9.2022 gültige Fassung finden Sie unter "AGB bis 30.09.2022"

CMS 3.0 ist ein Produkt von Highway Internet Dienstleistungen KG
office@highway.co.at, +43-1-9850665
FN: 136653k, UID: ATU40853304